Wir freuen uns,
Sie auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen.
Mit Ihrem Interesse unterstützen auch Sie unsere ehrenamtliche Arbeit für
Menschen mit Schwierigkeiten beim Lesen, Schreiben und Rechnen.

Aktuelles aus dem Verband

TECHNISCHE HILFSMITTEL

 

Nach unserem Themenabend am 23.3.2021 bei dem Anfragen zu technischen Hilfsmittel für Legastheniker gestellt wurden, können wir nun allen Interessierten, Informationen zur Verfügung stellen. In einem sehr anschaulichen Video bekommt man Informationen von Anton Tartz, Sprecher der Jungen Aktiven im BVL, zu allen gängigen technischen Hilfsmitteln für unterschiedliche Altersgruppen und Anwendungsgebieten.

Hier ist die Präsentation und der Link zum Vortrag.

https://www.youtube.com/watch?v=sbYvhcVojGk
Der Vortrag beginnt erst bei Sekunde 45, da es sich um eine Liveübertragung handelte.

Die genannten Programme zur Texterkennung sind unter OCR (Optical Character Recognition zu Deutsch: optische Zeichenerfassung).

Die genannten Programme zu Vorlesesoftware und Anleitungen zur Einrichtung bei IOS und Android sind unter TTS (Text to Speech = Text zu Sprache).

Bei Minute 13 im Vortrag ist eine hybride Anwendung von Texterkennung und Vorlesesoftware.

In der Videobeschreibung finden sie auch Zeitstempel zu den jeweiligen Themen. Wenn sie auf den Kapitelnamen neben der Lautstärkensteuerung klicken, öffnet sich ein Menü mit den Kapiteln.

Um auf die Produktseiten zu kommen, klicken sie auf den "Link" in der Präsentation (pdf). 

 

 

Hier finden Sie Präsentation auch im Download:

                                                                                  

 

  Nachruf zum Tod von Frau von Forster

Betroffen und voller Trauer müssen wir von Frau von Forster Abschied nehmen.

Sie ist am 19.8.2020 verstorben.

Sie war eine besonders engagierte Pädagogin, die mit ihrer menschlichen Wärme und großer Fachkenntnis vielen Schülern mit Legasthenie und Dyskalkulie geholfen hat, wieder hoffnungsvoll in die Zukunft zu schauen.

Frau von Forsters Interesse an Kindern mit Lese-Rechtschreibproblemen begann 1970, als sie in der Schenkendorfschule Freiburg, einer Sonderschule für Lern­behinderte, unterrichtete.

Diese Erfahrung mit betroffenen Kindern veranlasste sie, sich in etlichen LRS-Seminaren fortzubilden.

1984 begann ihre Mitarbeit in den damals 6 Legasthenikerklassen in der Karlschule Freiburg.

   Sie wurde1985 Mitglied im Verband, auch um sich mit dem Vorstand des Kreis­verbandes Legasthenie Freiburg, Breisgau-Hochschwarzwald  e.V. für den Erhalt der Legasthenikerklassen einzusetzen.

1989 übernahm sie mit großem Engagement die Leitung der Legasthenikerklassen bis zu ihrem Ruhestand 2004.

Der Ruhestand hinderte sie jedoch nicht daran, sich weiterhin um Kinder mit Lese-Rechtschreibproblemen zu kümmern. So übernahm sie im Birklehof, einem reform­pädagogischen Gymnasium mit Internat, die Förderung betroffener Schüler.

Zusätzlich förderte sie außerschulisch Kinder mit Teilleistungsstörungen.

Es war ihr wichtig, dass Pädagogen sich mit der komplexen Problematik der Störungen im Lesen- und Rechtschreiben auskennen und fortgebildet werden. Genauso engagierte sie sich für Kinder mit Problemen in Mathematik. Schließlich entwickelte sie eine anspruchsvolle Fortbildung für interessierte Lehrer und bildete sie zu ausge­zeichneten Fachkräften aus.

Im Laufe vieler Jahre hat sich eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Verband entwickelt. Wir haben bei ihr immer ein offenes Ohr für die Probleme mit unseren Kindern in der Schule gefunden. Frau von Forster hat die Ziele unseres Verbandes nach Kräften unterstützt und somit viele Verbesserungen und auch Verständnis bei zuständigen Behörden in Freiburg vor allem für die Schüler der LRS-Klassen erreicht.

Wir verabschieden uns in großer Dankbarkeit für das unermüdliche Engagement für Kinder mit Legasthenie und Dyskalkulie.

 

Ina-Maria Lienhart
für den
Kreisverband Legasthenie und Dyskalkulie Freiburg Breisgau Hochschwarzwald e.V.

  und den
  Landesverband Legasthenie und Dyskalkulie Baden-Württemberg e.V.

Mitgliederversammlungen
In diesem Jahr sollten wir unsere Mitgliederversammlungen abhalten und zwar für den Kreisverband Legasthenie und Dyskalkulie, Freiburg Breisgau – Hochschwarzwald, Emmendingen e.V. und den Landesverband Legasthenie und Dyskalkulie Baden-Württemberg e.V.

Die ursprünglich geplanten Termine lassen sich wegen der Coronavorsichtsmaßnahmen nicht einhalten. Eine Terminplanung ist zur Zeit nicht realistisch.

Im Einvernehmen mit den Vorständen verschieben wir unsere Mitgliederversammlungen vorerst auf unbestimmte Zeit.

Sobald wir eine solche Versammlung einberufen dürfen, werden wir Sie unter Einhaltung der in der Satzung festgeschriebenen vier Wochenfrist einladen..